Prowein 2018 – ein neuer Auslandstermin für die Weine der DO La Mancha

Prowein 2018, proxima cita

Der Kontrollrat der DO reist nach Düsseldorf zur führenden deutschen Weinmesse

Die Weine der Denominación de Origen La Mancha bleiben auch im März im Ausland ausgesprochen aktiv. Kaum zurück aus Japan nach ihrer erfolgreichen Teilnahme an der Foodex, reisen sie diese Woche zur 2018er Ausgabe der Messe Prowein (18. bis 20. März) in deutsche Gefilde. Es handelt sich um die weltweit wichtigste Messe für den Weinsektor. „6.600 Aussteller aus 295 Weinregionen in 60 Ländern nehmen an ihr teil“, so die deutschen Veranstalter, rund 60.000 Fachbesucher werden erwartet.

Unter den Ausstellern wird im spanischen Pavillon auch die Denominación de Origen La Mancha vertreten sein, die nun schon das vierte Jahr in Folge auf dem Düsseldorfer Messegelände dieser wohlhabenden Stadt am Rhein zugegen sein wird.

 

Previa Prowein 2018

 

Der Kontrollrat Consejo Regulador verfügt über einen eigenen Stand mit 48 m2, eingerichtet als Bereich mit Free tasting, wo die Messebesucher uneingeschränkt eine Auswahl von 97 Weinen aus 28 teilnehmenden Kellereien verkosten können. Die Vertriebsvertreter können zudem den Bereich für Besprechungen und Arbeitstreffen benutzen, um sich mit Importeuren und Vertriebspartnern für den wichtigen deutschen Markt zu treffen.

Nicht umsonst ist der deutsche Verbraucher auch weiterhin der wichtigste Kunde der Weine aus der DO La Mancha im EU-Markt: Rund sechs Millionen Flaschen (0,75 cl) wurden hier im vergangenen Geschäftsjahr 2017 verkauft.

Die Vorlieben der Verbraucher auf dem deutschen Markt – selbst ein traditionelles Erzeugerland für Weiße – sind sehr weitgefächert, doch weiß man die Sortenreinheit von Weinen zu schätzen und die frischen, fruchtigen jungen Weine des neuen Jahrgangs kommen hier bestens an. So schätzt man hier zum Beispiel die Vorzüge der jungen Roten aus La Mancha besonders hoch, die dieses Jahr im optimalen Moment ihrer Flaschenreife auf den deutschen Markt kommen. Obendrein hat sich der aktuelle Jahrgang als Ernte von historisch hoher Qualität erwiesen: Erst kürzlich wurde der Jahrgang 2017 als „exzellent“ eingestuft.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.