Wie bereits in vorangegangenen Jahren sind China und die USA unser Schwerpunkte in diesem Jahr in Sachen Weinmarketing der DO La Mancha. Auch der Beitrag der jeweiligen Bodegas wird zunehmen, und somit können Förderungsmassnahmen in jeweils mehreren Städten durchgeführt werden.

Im Mai werden mehrere Ziele in Texas und Kalifornien “angepeilt”. Es sind Staaten, die schon im letzten Jahr Objekt der Weinpräsentationen waren und somit die Wichtigkeit dieser Märkte unterstreichen.

Zudem wird eine Handelsmisión mit Produktpräsentation in Sao Paulo (Brasilien) durchgeführt; gilt doch diese Stadt als neuralgischer Punkt der brasilianischen Wirtschaft, was nicht zuletzt eine hervorragende Plattform für unsere Weine darstellt. Die Bodegas aus der DO La Mancha können dabei ein vielschichtiges Angebot an Qualitätswein zu einem sehr guten Preis-Leistungsverhältniss anbieten

In China konzentriert man sich auf Städte im Norden und dem Zentrum, darunter sicher auch Peking. Das Konsumpotential ist noch lange nicht erschöpft, was auch die jährlich zunehmende Teilnehmerzahl der manchegischen Weingüter an Weinpräsentationen erklärt. Die spanischen Weine geniessen eine ständig steigende Beliebtheit und vor allem die DO La Mancha gilt als die am meissten vertretene spanische DO in China, das zu den 5 Hauptimportländern (neben Deutschland, Grossbritannien, Holland und Russland) von DO La Mancha Weinen gehört.

Im Falle der USA sieht die Situation ein bisschen anders aus, wo sich die Markteinführung etwas schwieriger darstellt. Nicht zuletzt besteht nach wie vor ein hohes Potenzial im Land des grössten absoluten Weinkonsums. Abgesehen von den allgemein schwierigeren Marktbedingungen für spanische Weine (im Vergleich zu Märkten wie China oder Russland), geht man jedoch speziell für die DO LA Mancha Weine von einem wesentlich höheren Absatzpotenzial aus.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here